Chemnitzer Sportverein Siegmar 48 e. V.
Jagdschänkenstr. 35
09117 Chemnitz

Vereinsvorstand: Arnd Oehme
Vereinsregister Chemnitz: VR198


Telefon: +49 371 8100086
E-Mail: post@csv-siegmar.de
http://csv-siegmar.de

Schmuckbild
  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Freie Presse: "Wir sind nicht unschlagbar"

14.12.2010

Freie Presse Beitrag: Wir sind nicht unschlagbar

Mit Viktoria Bamberg gastierte das weltbeste Damenteam im Kegelsport zum Pokalduell in Chemnitz.

Von Jürgen Werner

Was der FC Bayern München im Fußball ist, das stellt der SKC Viktoria Bamberg im Damenkegelsport dar. Das Maß aller Dinge eben, nur dass die Franken nicht nur national an der Spitze einsam ihre Kreise ziehen. Fünf Championsleague- und drei Weltpokalsiege sprechen Bände.

Starker Mann bei den Bambergern, die sich im Achtelfinale des Deutschlandpokals bei den Damen des CSV Siegmar mit 7:1 durchsetzten, ist Knut Wagner. Der Unternehmer aus der Reifenbranche hat das Team vor 15 Jahren fast aus dem Nichts nach oben gebracht. 1995 gelang der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Bamberg gewann sofort die Meisterschaft, der elf weitere Titel folgten. „Wir ernten die Früchte unserer konsequenten Aufbauarbeit“, sagt der Sportdirektor, der entgegen einer alten Weisheit „den Weg nach oben“ für schwieriger hält als „an der Spitze zu bleiben“.

Sein Kader ist mit Ausnahmespielerinnen gespickt, die jedoch keine Profisportlerinnen sind. Zu ihnen gehört Daniela Kicker, die mit ihren 32 Jahren bereits 13-fache Weltmeisterin ist. Oder Agota Kovacsne-Grampsch: Sie war viele Jahre lang in der ungarischen Nationalmannschaft aktiv und stand acht Mal auf dem WM-Siegertreppchen ganz oben. Des Kegelns wegen leben beide in Bamberg, im Gegensatz beispielsweise zu Sina Beisser, dem „Küken“ des Teams. Die 20-jährige dreifache Juniorenweltmeisterin reist zu Wettkämpfen aus dem heimatlichen Heilbronn ins Fränkische und ist nach eigener Aussage immer topmotiviert – auch wenn es wie am Sonntag in Chemnitz gegen einen vermeintlich leichten Gegner geht. „Auch wir sind nicht unschlagbar und müssen stets konzentriert auf die Bahn gehen“, sagt Sina Beisser. Sportliches Ziel in dieser Saison sei erneut das Triple, bestehend aus Pokalsieg, Meisterschaft und Championsleague.

Bei so viel Dominanz erscheint es beinahe tröstlich, dass auch eine „Übermannschaft“ wie Bamberg mit einem weltlichen Problem zu kämpfen hat: der Nachwuchsarbeit. „Bis zu den B-Junioren sind wir noch gut aufgestellt, darunter sieht es allerdings traurig aus“, berichtet Daniela Kicker. Die Gründe? „Wir sind zwar der weitaus erfolgreichste Bamberger Sportverein, haben aber große Konkurrenz, vor allem durch den Basketball.“ Junge Spieler würden über kegelbegeisterte Eltern den Weg in den Verein finden, ansonsten jedoch kaum.

Ein Phänomen, das auch CSV-Sportwart Roland Aurich nicht fremd ist. Mit neun Mannschaften und rund 90 Aktiven gehe es der Siegmarer Kegelabteilung in Sachen Mitgliederzahl zwar recht gut. „Aber die Jungen wollen alle kleine Ballacks werden“ - sprich, würden lieber Fußball spielen. Sorgen macht sich Aurich außerdem um den Zustand der Halle, die nur zur Hälfte trockengelegt sei. „Auf der anderen Seite zieht das Wasser ein, das muss im kommenden Jahr dringend gemacht werden.“

Weitersagen

Quelle: http://csv-siegmar.de/mitteilung/Freie_Presse%3A_%22Wir_sind_nicht_unschlagbar%22

Internetagentur simpilio®

CSV Siegmar 48 e. V.
Jagdschänkenstr. 35
09117 Chemnitz

Telefon: 0371 8100086
post@csv-siegmar.de